Einmal mehr gibt es im Ortskern von Flomborn ein historisches Kleinod zu bestaunen. Am 19.8.2014 hat die Bürgerinitiative Flomborn (BIF) einen alten Grenzstein aufgestellt, den der Ober-Flörsheimer Landwirt Willi Nies der Gemeinde geschenkt hat, wofür die Flomborner ihm ganz herzlich danken.

 

Standort: am Gemeindekeller links Aufgang zum Backhaus.

 

Der Grenzstein trägt die Jahreszahl "1600" und den Buchstaben "F" für Flomborn. Er war lange Jahre im Feld vergraben, bis Herr Nies ihn eines Tages auspflügte. Sehr wahrscheinlich markierte der Stein die Grenze zwischen Ober-Flörsheim und Flomborn. Die genauere Geschichte des Steins wird jetzt von dem ortsansässigen Kunsthistoriker Dr. Edgar J. Hürkey erforscht.

Quelle:Text WGR Nachrichtenblatt Alzey vom 28.08.2014