Ein Ortsporträt von Bernd Schwab (SWR)

 

Flomborn liegt in Rheinhessen, etwa sieben Kilometer südlich von Alzey. In mittelalterlichen Urkunden wird der Ort "Brunnen des Flambert" genannt. Ein besonderer Wasserreichtum zeichnet das Dorf bis heute aus.
An vielen Ecken der 1.000 Einwohner zählenden Gemeinde finden sich Brunnen. Wahrzeichen des Ortes ist die "Flomborner Wutz", ein Werk des Steinbildhauers Florian Geyer.

Bis heute prägt der Weinbau das Leben in Flomborn. Zwölf Vollerwerbswinzer sind in der Gemeinde ansässig. Das Weingut Bernhard-Räder zum Beispiel hat den Betrieb vor einigen Jahren auf mehrere Standbeine gestellt.
Die alte Scheune wurde zur Pension umgebaut. Feriengästen werden Erlebniswochenenden angeboten - mit Wanderungen durch die Gemarkung und Weinproben in gediegener Atmosphäre.

Weithin bekannt ist die rheinhessische Gemeinde aufgrund der Grund- und Hauptschule am Ortsrand. 500 Kinder aus Flomborn und elf Nachbargemeinden werden hier unterrichtet.
Am anderen Ende des Dorfes hat das Crhistliche Jugenddorf seinen Sitz. Hier werden junge Leute ausgebildet, die keinen Schulabschluss besitzen oder ihre Lehre abgebrochen haben.

Quelle: SWR Fernsehen Stand: 5.12.2003 Quelle: (hier klicken)